loyalbushie

Evan Sayet über moderne Liberale

In Gesellschaft, Kultur und Zeitgeist on April 2, 2010 at 9:32 vormittags

Manche werden sich schon gefragt haben, ob hier denn nichts mehr los wäre. Na ja, um ehrlich zu sein, habe ich dieses Blog in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Das liegt zum einen an Zeitgründen, zum anderen auch daran, dass das bluthilde-Blog einen unglaublichen Besucherzuwachs zu verzeichnen hat, insbesondere seitdem das Blog “Yucca Tree Post” des angesehenen Medienscouts Jürgen Vielmeier es als “Perle” zu “125 traumhaften deutschen Blogs” gerechnet hat (wofür ich mich auch hier noch einmal aufs Herzlichste bedanken möchte).

Man muss es auch realistisch einschätzen: CC ist eines von vielen konservativen deutschen Blogs, das – zumal für Nationalkonservative zu proamerikanisch und für den Mainstream hiesiger Rechtskonservativer zu wenig islamkritisch - nicht einmal im eigenen Lager unumstritten ist.  

Ein bissiges, respektloses und vom Konzept her in Deutschland bisher schlichtweg noch nicht vorhandenes Blog wie bluthilde hingegen ist eine wirkliche Marktnische, zumal neben den Besuchern, die es auf Grund der weltanschaulichen Tendenz lesen einfach auch noch viele kommen, die den Humor und die grotesken Züge an den Beiträgen schätzen.

Ganz verkommen lassen möchte ich das hier jedoch auch nicht und deshalb stelle ich meine Übersetzung des Vortrags des bekannten US-amerikanischen Comedians und Journalisten Evan Sayet auch hier rein, die ich vor 1 Jahr schon mal auf anderen Blogs veröffentlicht hatte. Sie ist zwar schon etwas älter, aber immer noch gut und treffend. Ein geniales Psychogramm des europäischen Meinungsmainstreams, des Antiamerikanismus und der Alt-68er.

Evan Sayet: Wie moderne Liberale denken

http://www.youtube.com/watch?v=eaE98w1KZ-c

Ich würde mich selbst als Republikaner des 13. September bezeichnen. Aufgewachsen war ich als liberaler New Yorker Jude, wesentlich liberaler geht`s kaum noch – obwohl es noch im Kleinformat war im Vergleich zu dem, was man heute „liberal“ nennen würde. Ich ging von der High School und wusste über Politik nur eines: Dass die Demokraten gut und die Republikaner böse sind.

CC goes EIP!

In Uncategorized on Juni 20, 2010 at 8:18 nachmittags

Das CC-Blog hat im letzten Monat mehr Besucher gehabt als je zuvor… obwohl kein einziger Artikel erschienen war. :)

Der Grund dürfte darin liegen, dass Bildersuchen nach bestimmten (unerfreulichen) Persönlichkeiten der Popwelt auf Google unter anderem hierher führen. Ob dies jedoch zur Folge hat, dass viele der hier Gelandeten auch weiterlesen, steht auf einem anderen Blatt.

Da das Bluthilde-Blog ein absoluter Glücksgriff war, blüht und gedeiht und ich damit genug zu tun habe, habe ich nicht mehr die Zeit, zusätzlich noch ein “ernsthaftes” Blog zu betreiben.

Ganz ohne Beiträge, die einfach bei bestem Willen nicht im Bluthilde-Style zu gestalten sind, soll es jedoch auch nicht gehen.

Aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen, nichtsatirische Beiträge, wie sie bislang hier erschienen sind, künftig auf dem Portal EUROPEAN INFO PRESS (EIP) zu veröffentlichen, das vom renommierten Israelkenner und Journalisten Dr. Dean Grunwald betrieben wird.

Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit einem so hochwertigen Portal und hoffe, den einen oder anderen Leser, der die hiesigen Beiträge geschätzt hatte, künftig dort wieder begrüßen zu dürfen.

Solidarität mit Israel

In Politik, Tagesgeschehen on April 25, 2010 at 10:14 nachmittags

Die “Bürgerliche Allianz” (BA) aus der Internet-Politiksimulation dol2day hat auf eine derzeit laufende Unterschriftenaktion des Jüdischen Weltkongresses (WJC) hingewiesen.

In der Begründung für die an den israelischen Präsidenten Schimon Peres adressierte Petition heißt es:

Israel wird angegriffen. Auf verschiedenen Ebenen wird weltweit versuch, diesen Staat als unrechtmäßig zu erklären: Gewerkschaften verlangen wirtschaftliche Sanktionen gegen Israel, akademische Institutionen rufen zum Boykott israelischer Universitäten und Professoren auf, israelischen Sportlern wird das Recht zur Teilnahme an Veranstaltungen verweigert, die Medien der Welt konzentrieren sich zwanghaft auf Israel, doch die Berichte sind oft tendenziös und einseitig. Die Vereinten Nationen verbringen mehr Zeit damit, Israel zu kritisieren, als irgendein anderes Land.

Kein anderer Staat wird so behandelt. Israel wird verteufelt, obwohl es doch das einzige demokratische Land im Nahen Osten ist, in dem Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, freie Religionsausübung und Pressefreiheit respektiert werden.

Auch 62 Jahre nach seiner Gründung wird es Israel verwehrt, in Frieden und Sicherheit zu existieren. Sogar Israels Recht, sich gegen terroristische Angriffe zu verteidigen, wird in Frage gestellt. Israel benötigt Ihre Unterstützung.

Zeigen auch Sie am Unabhängigkeitstag Yom Ha’atzmaut Ihre Solidarität mit der Bevölkerung dort und dem Staat Israel. Unterzeichnen Sie unsere Erklärung.”

Das Blog “Compassionately Conservative” (CC) schließt sich dieser Aufforderung vollinhaltlich und uneingeschränkt an und ersucht um rege Beteiligung und Weiterverbreitung!

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.