loyalbushie

Null Atheisten-Propaganda in Zug

In Gesellschaft, Religion on Oktober 3, 2009 at 9:34 am

Zug ist nicht nur ein Steuerparadies, sondern vor allem ein traumhaft schöner Flecken Erde. Ich habe in meiner Jugendzeit in der Gegend oft meine Ferien verbracht. Ausgedehnte Spaziergänge an der Seepromenade, ein gepflegter Kaffee im Metalli-Einkaufszentrum, ein Bummel in der Altstadt und eine Zuger Kirschtorte: Jeder kleine Augenblick ein Grund, Gott für die unendliche Schönheit seiner Schöpfung zu danken.

Wer frei ist von Denken und jeglichem Geist äääh sorry „Freidenker“ oder „Freigeist“ ist, sieht das offenbar anders. Jedenfalls wollten fundamentalistische Anhänger der Religion des Atheismus die idyllische Szenerie und vor allem den gesellschaftlichen und religiösen Frieden in der Stadt mit ihren sattsam bekannten Propaganda-Bussen stören. Dem hat der traditionell von bürgerlichen Parteien wie der FDP oder der SVP dominierte Zuger Stadtrat allerdings einen Riegel vorgeschoben.

An den Stadträten sind offenbar Jahrzehnte roter Gehirnwäsche spurlos vorüber gegangen. Normalerweise müsste jedem aufgeklärten Bürger ja bekannt sein, dass Atheisten und dabei vor allem Kommunisten zu Recht das Markenschutzrecht darauf beanspruchen können, das „Leben zu genießen“: Alkoholexzesse, freie Sexualität, „Bewusstseinserweiterung“ durch Drogen, Abfackeln fremden Eigentums, Kampf gegen den „Kapitalismus“ fallen da darunter, aber doch niemals ein Leben im Einklang mit Gottes Geboten. Da es ja bekanntlich keinen gibt, kann ein solches ja begriffslogisch nicht mit „Genuss“ verbunden sein, sondern hindert uns an der Erkenntnis unserer wahren Bedürfnisse. Und um uns das zu sagen, müssen uns die Atheisten eben mit ihrer Agitprop Aufklärungsarbeit belästigen erreichen.

Immerhin wissen sie ja aus klugen Büchern, was wahres und was falsches Bewusstsein ist. Und wenn wir das anders sehen, liegt es daran, dass wir eben im falschen Bewusstsein gefangen sind, weil uns die böse Ausbeutergesellschaft ihre Werte aufgezwungen hat, damit wir unserer wahren Bedürfnisse (die von den Linken, da nur sie „an der Befreiung des Menschen“ orientiert sind, verbindlich definiert werden) nicht gewahr werden und deshalb nicht den erforderlichen Klassenstandpunkt entwickeln können, ohne den es die „Schöne neue Welt“ nicht geben kann. Und Religion ist ja bekanntlich nur erfunden worden, um uns in diesem falschen Bewusstsein gefangen zu halten. Die meisten Kommunisten haben außerdem so lange studiert, dass wir ihnen schon glauben können, dass sie unsere wahren Bedürfnisse besser kennen als wir selbst.  

Wir wissen ja: Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet, im Sozialismus ist es umgekehrt. Und wir sind alles bigotte Faschisten, weil wir uns unkritisch an den Inhalt von Büchern halten, die vor mehr als 1000 Jahren geschrieben wurden. Hätten wir stattdessen Marx, Darwin, Freud oder Wilhelm Reich gelesen, wäre uns das auch klar geworden!

 

tccomic (Quelle: „This godless Communism“, Treasure Chest comics, 1961)

PS in eigener Sache: Das CC-Team freut sich, dass unser Blog gelesen wird. Auch gegen Ideenklau kann man nichts einwenden. Allerdings sollte man, auch wenn man als Ösi-Grüner intellektuell sicher mindestens 34 Seemeilen über uns angesiedelt ist, zumindest den Unterschied zwischen Satire und ernst gemeinter Aussage erkennen können.

Selbst im Zeitalter der Piratenpartei hätten die Melonenkommunisten wenigstens das Copyright für ihre neue Schnapsidee angeben können. Und das ist eindeutig bei uns!

  1. dieses Blog strotz ja nur so vor lauter vorurteilen… erbaermlich!

  2. *lol* – spätestens jetzt, wo ich Deinen überaus sachlichen und fundierten Kommentar lese, ist meine Einschätzung, Atheisten wären Idioten, kein „Vorurteil“ mehr, sondern Erfahrungswert…🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: