loyalbushie

Zum 20. Jahrestag des Mauerfalls: Dank für die Freiheit!

In Tagesgeschehen on November 10, 2009 at 9:56 pm

Aus beruflichen Gründen habe ich es gestern leider nicht mehr geschafft, einen Beitrag zum 20. Jahrestag des Mauerfalls hier rein zu stellen. Ich bin kein geborener Ossi, ich wohnte damals im Ausland und hatte damals die Fernsehbilder verfolgt, als ich an jenem Donnerstagabend wie einmal wöchentlich üblich bei einem Schulkumpel zu Besuch war, der im gleichen Stadtteil gewohnt hatte.

deutschland_berlin_mauerfall

Ich kann und will nicht leugnen, dass ich heute noch glänzende Augen bekomme beim Gedanken an diesen Abend und wenn die Bilder von damals das Geschehen wieder in Erinnerung rufen. Meine Arbeit und meine Familie gäbe es jetzt nicht in meinem Leben, hätte es diesen Tag nicht gegeben, wäre die gottlose Diktatur im Osten nicht zusammengebrochen. Am Schönsten ist es aber, jetzt jeden Morgen in diesem schönen Landstrich aufwachen und die Luft der Freiheit atmen zu können – etwas, was 16 Millionen Menschen bis vor 20 Jahren nicht konnten.

Zum Schmunzeln sind heute aber auch die Erinnerungen an meine damaligen Lehrer und Schulkameraden. Ich hatte noch am 9. November 1989 gesagt, die Wiedervereinigung würde jetzt bald kommen und am 23.11. sogar im Englischunterricht ein Referat zu dem Thema gehalten. Wie viele schlaue Sprüche musste ich mir da anhören: Die Leute in der „DDR“ wollen gar keine Wiedervereinigung. Gorbatschow müsste militärisch eingreifen, wenn es so weit kommen würde. Die Teilung Deutschlands garantiert den Frieden. Vielleicht in 30 oder 40 Jahren… Und nicht mal ein Jahr später gab es keine „DDR“ mehr.🙂

Mögen viele Entwicklungen im Vereinigungsprozess anders gekommen sein als erhofft oder erwartet, mag es neben allem Guten und Richtigen, was in Deutschland seither passiert ist, auch Verwerfungen, Enttäuschungen, Unverständnis und Sprachlosigkeit gegeben haben: Der 9. November 1989 wird für immer als Sinnbild für die Einheit Deutschlands in Frieden und Freiheit stehen, für den Sieg des Guten über das Böse, für Gottes segensreiches Wirken in der Welt!

Einige sehr interessante Gedanken, die den Lesern hier nicht vorenthalten werden sollten, enthielt in diesem Zusammenhang auch die anlässlich des Jahrestages des Mauerfalls verfasste Presseerklärung des Europaparlamentariers Martin Kastler, eines Nachwuchspolitikers der CSU, der durch ein erfreulich deutliches konservatives Profil auffällt.

Kastler spricht von einem „Triumph der Freiheit“ und macht etwas deutlich, was das Friedensnobelpreiskomitee möglicherweise hätte bedenken sollen, bevor es diesen Preis an einen zum Popstar aufgeblasenen Dampfplauderer verschleudert hatte:

 ”Diese Menschen, die friedlich die Teilung Deutschlands und Europas überwanden, sind wirkliche Helden. Ihnen hätte man dieses Jahr den Friedensnobelpreis verleihen sollen. Besonders den Ungarn, die den Fall des Eisernen Vorhangs einleiteten, müssen wir Deutschen auf immer dankbar sein.”

Es ist aber davon auszugehen, dass die Ereignisse des 9. November 1989 in Deutschland auch dann immer noch als Freudentag gefeiert werden wird, wenn Barack Obama nur noch als Fußnote in den Geschichtsbüchern in Erinnerung bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: